News

Zum Fest nach Stuttgart

24.12.2020 Der Bergische HC tritt am zweiten Weihnachtstag (16 Uhr) beim TVB Stuttgart in der Porsche-Arena an. Es ist das letzte Spiel des Jahres und der finale Akt einer Serie von fünf Begegnungen binnen 14 Tagen. Gegen die Schwaben steht den Löwen ein Duell auf Augenhöhe bevor, das im Erfolgsfall ein positives Punktekonto in der Winterpause bedeuten würde.

Weiterlesen

Löwen bescheren sich mit zwei Punkten

24.12.2020 Im letzten Heimspiel des Jahres setzte sich der Bergische HC souverän gegen den TuSEM Essen durch. Die Löwen hatten zwar zu Beginn Probleme, brachten ihre Überlegenheit aber bereits vor der Pause auf die Anzeigetafel und zogen nach Wiederanpfiff von 17:13 auf zwischenzeitlich zehn Tore Abstand davon. Zum Schluss bescherte sich die Mannschaft mit einem ungefährdeten 35:29-Erfolg und 14:14-Punkten in der LIQUI-MOLY HBL zum Fest.

Weiterlesen

Fokus auf stabilen Essenern

22.12.2020 Die vierte Episode des fünfteiligen Kraftaktes im Jahresendspurt des Bergischen HC steht am Mittwochabend auf dem Programm. Um 20.15 Uhr wird das Bundesligaspiel der Löwen gegen den TuSEM Essen in der Klingenhalle angeworfen. Trainer Sebastian Hinze weiß um die Qualität des Gegners: "Sie sind sehr stabil. Gerade mit Blick auf die vorigen Spiele erkennt man, dass sie immer dran sind." Die BHC-Punkte 13 und 14 sollen freilich dennoch auf das Konto kommen.

Weiterlesen

Weihnachtsgrüße von Fabian Gutbrod

21.12.2020 Während des vorweihnachtlichen Mammutprogramms von fünf Spielen in vierzehn Tagen hat sich Mannschaftskapitän Fabian Gutbrod die Zeit für persönliche Weihnachtsgrüße an BHC-Partner, DauerkarteninhaberInnen, Fans und HelferInnen genommen.

Weiterlesen

David Schmidt für WM-Aufgebot nominiert

21.12.2020 Bundestrainer Alfred Gislason hat das 20-köpfige Aufgebot für die Handball-Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten nominiert. Mit David Schmidt gehört auch ein Spieler des Bergischen HC zum WM-Kader.

Weiterlesen

Comeback ohne Happy End

20.12.2020 Der Bergische HC befand sich beim 9:13 zur Halbzeit in Mannheim klar auf der Verliererstraße. Wer allerdings angenommen hatte, die Rhein-Neckar Löwen würden die Partie als Favorit gefahrlos ins Ziel bringen, sah sich nach Wiederanpfiff getäuscht. Die Bergischen boten im Löwenduell eine ihrer besten Halbzeiten der gesamten Saison und waren mehrere Male kurz davor, sogar mit zwei Toren in Führung zu gehen. Am Ende unterlagen die Gäste trotzdem mit 23:24, weil Kleinigkeiten den Unterschied machten.

Weiterlesen