News

Foto: Christian Beier
Aktuelles | 23.07.2022
Drei Fragen an Tim Nothdurft
Der 25-Jährige kam von HBW Balingen-Weilstetten zum Bergischen HC und wird die Linksaußen-Position verstärken.
Du hast fast Dein gesamtes bisheriges Handballer-Leben in Balingen verbracht. Warum nun der Wechsel?

Nothdurft: "Natürlich habe ich eine emotionale Bindung zu HBW, hatte super schöne Jahre mit dem Verein, aber ich kenne eben auch nur Balingen, und es wurde einfach einmal Zeit, rauszukommen. Ich sehe den Wechsel zum Bergischen HC als nächste Stufe in meiner Karriere und freue mich auf die Herausforderung."

Was überzeugt Dich am Bergischen HC?

Nothdurft: "Ich hatte vom ersten Kontakt an ein gutes Gefühl. Viele Faktoren, die für mich bei einem Wechsel wichtig sind, haben gepasst. Davon abgesehen, dass die Mannschaft andere Ziele hat als Balingen, fand ich das Trainingszentrum mit Kraftraum und Physiotherapie im Haus von Anfang an beeindruckend. Aber es ist auch spannender, hier zu leben. Ich komme aus Reutlingen und habe dann auch viele Jahre in Balingen gewohnt. Dagegen sind die Städte im Bergischen Land riesig."

Wie hast Du die erste Woche beim BHC erlebt?

Nothdurft: "Am Anfang bin ich schon etwas nervös zum Training gefahren, aber das hat sich natürlich schnell gelegt. In der Halle war es zeitweise extrem heiß, aber ansonsten ist es von der körperlichen Anstrengung in Ordnung. Ich rechne damit, dass es noch intensiver wird. Kurzum: Ich fühle mich bisher sehr wohl und freue mich auf die nächsten Wochen."